Schöngeistiges
You Are Reading

Mauritius – eine unvergessliche Reise

0
REISEN

Mauritius – eine unvergessliche Reise

Hallo Ihr Lieben,

ich hab’s getan! Bin einfach mal nach Mauritius geflogen, nachdem ich diese Reise schon über 20 Jahre machen wollte.

Manchmal fragt man sich, wieso habe ich jetzt nochmal so lange gewartet?

Mark Twain schrieb einst:

Mauritius was made first, and then…heaven!

Gerne schreibe ich hier für euch, die wichtigsten Infos und Tipps, was ihr für die Einreise beachten müsst und wo meiner Meinung nach die tollsten Highlights auf der hübschen Insel im Indischen Ozean zu finden sind.

Am Hotelstrand des Radisson Azuri

Erwartungshaltung

Meine Erwartungshaltung an Mauritius war sehr hoch. Ich dachte an gehobenes Klientel, türkisblaues Meer, bunte Häuser, überall fröhliche Menschen, Sonne pur, Nachhaltigkeit – Mensch, Tier & Natur im Einklang und gesundes, vitaminreiches Essen. Meine Erwartung war ganz einfach – ich lande im Paradies!

Ich wurde eines Besseren belehrt. Habe für mich nicht unbedingt meine Vorstellung vom Paradies auf Mauritius gefunden, aber insgesamt viel mehr als erwartet.

Oben beschriebene Traumstrände, türkisblaues Wasser, gehobenes Klientel usw. findet man sicher an der ein oder anderen Ecke auf Mauritius. Fakt ist jedoch, dass es eine schöne Insel im Indischen Ozean ist, auf der es schönere und weniger schöne Flecken gibt. Die Hotels sind in der Regel Oasen der Ruhe, Entspannung und meist sehr hübsch gestaltet, mit dem entsprechenden Service – es gibt für jeden Geschmack und jedes Portmonee Hotels.

Am besten ihr recherchiert intensiv oder lasst euch im Freundeskreis oder Reisebüro gut beraten. Meiner Erfahrung nach muss man auf Mauritius genau hinschauen, was man bucht und vor allem wo und vorsichtshalber reichlich Reisebudget einplanen.

Mauritius ist recht hochpreisig und wenn ihr euch entscheidet, das Geld in die Hand zu nehmen um Mauritius zu besuchen, soll es auch rundum gelungen sein 🙂

Einreisebestimmungen und COVID-Maßnahmen

Aktuell (Stand Juni 2022) braucht ihr Folgendes um nach Mauritius einzureisen:

Flug

Auf dem gesamten Flug ist Maskenpflicht (OP-Maske nicht zwingend FFP2). Die Maske darf nur zum Essen & Trinken abgenommen werden. Ich bin mit EMIRATES geflogen und habe sehr gute Erfahrungen mit dieser Airline gemacht.

Einreise

Folgende Unterlagen braucht ihr zur Einreise:

  • Reisepass oder vorläufiger Reisepass (Personalausweis nicht ausreichend)
  • Das All-in-one Travel Form. Das generierte pdf mit dem QR-Code ist am Ankunftsflughafen abzugeben.
  • Disembarkation Card, während des Fluges oder bei der Ankunft auszufüllen und bei der Einreise abzugeben.
  • Auslandskrankenversicherung, die Covid-19-Erkrankungen abdeckt.
  • Covid-19-Test bei der Ankunft erforderlich. Für Reisende mit Hotelaufenthalt: Antigen-Test im Hotel. Für Reisende mit Unterkunft in Villen, Bungalows, Gästehäusern oder B&Bs: PCR-Test bei der Ankunft am Flughafen.
  • Geimpfte: Nachweis einer vollständigen Impfung mit Wartezeit von 14 Tagen nach der letzten Dosis der Grundimmunisierung bei zweistufigen Impfstoffen. Wartezeit von 28 Tagen nach der Impfung mit einstufigem Impfstoff Johnson&Johnson.
  • Nicht vollständig Geimpfte: 7-tägige Hotelquarantäne.

Alle aktuellen Details & Links dazu findet ihr auf der ADAC-Seite unter https://www.adac.de/reise-freizeit/reiseplanung/reiseziele/mauritius/uebersicht/

Interessante Zahlen & Fakten

Mauritius ist vulkanischen Ursprungs. Der Vulkan ist nicht mehr aktiv.

  • 1511 das erste Mal von Portugiesen entdeckt
  • 1,3 Mio. Einwohner
  • 62% der Mauritier sind indischer Abstammung
  • 160 km Strand
  • 1865 Quadratkilometer Fläche
  • 828 m höchster Berg
  • 25 kg – Dodo – Wahrzeichen der Insel, längst ausgestorbener Vogel
  • 3 Sprachen (hauptsächlich) – Englisch (Amtssprache), Französisch & Kreolisch

Sehenswertes & Ausflüge – TOP 5

Wichtig!

Es gibt vieles zu entdecken und ihr könnt euch auf der gesamten Insel entspannt bewegen. Selbstverständlich ist es ratsam, gut auf seine Wertsachen aufzupassen, doch die Kriminalität ist sehr gering. Gewalt scheint es nicht zu geben 🙂

Wichtig zu wissen, wenn ihr auf Märkte oder zum Shoppen wollt, nehmt am besten immer einen Einheimischen mit, der für euch verhandelt bzw. klärt, was der finale Preis ist. Mauritius ist wie gesagt relativ teuer und man zahlt schnell mal viel mehr, als es sein muss. Die Währung ist Mauritius-Rupie.

Vorsicht vor Ware auch Indien und China und Fake Luxus Artikel. Viel davon wird auf den diversen Märkten angeboten und ist einfach nur Ramsch. Lasst euch am besten vom Hotelpersonal, Einheimischen oder eurem Reiseführer beraten, wo man hübsche regionale Produkte bekommt.

Hauptstadt

Port Louis ist das Herzstück und Hauptstadt der Insel. Hier leben rund 150.000 Einwohner und der große Hafen ist Drehkreuz von Mauritius neben dem einzigen Flughafen der Insel im Osten.

Highlights – TOP 6

In Port Louis kann ich euch folgende 6 Sehenswürdigkeiten empfehlen:

Ich finde, es lohnt sich auf jeden Fall einen Tag in Port Louis zu verbringen und sich durch Stadt und Menschen treiben zu lassen. Habe von anderen Touristen unterschiedliche Meinungen gehört. Mir hat’s gut gefallen und oben genannte Sehenswürdigkeiten sind auf jeden Fall einen Besuch wert!

Caudan Waterfront Port Louis

Restaurant Tipp

Escale Créole – typisch kreolische Küche in traumhaften Garten

Etwas außerhalb (ca. 15-20 Min mit dem Auto) findet ihr – etwas versteckt – das traumhafte, hübsche, wunderbar gemütliche Restaurant „Escale Créole“ eingebettet in einem wunderschönen Garten.

Adresse: Escale Créole restaurant, B46 Bois Cheri Rd, Moka, Mauritius

Geöffnet nur zum Mittagessen von 12.00 bis 15.00. Empfehle Tischreservierung.

Norden

Einer der schönsten Strände der Insel ist „Mon Choisy“ im Norden. Traumhaft langer Strand mit türkisblauem Wasser und unbeschreiblich schönen Sonnenuntergängen.

Westen

Im Westen könnt ihr wunderbare Bootstouren unternehmen. Entdeckt türkisblaue Lagunen, herrliche Korallenriffs zum Schnorcheln, wilde Delfine und Traumstrände wie die Ile aux Bénetiers.

Ile aux Bénetiers

Highlights – TOP 3

Ich habe einen Tag dort auf dem Boot, beim Schwimmen mit wilden Delphinen, Schnorcheln im warmen Wasser, Bestaunen des Crystal Rock und am Traumstrand der Ile aux Bénetiers verbracht.

Es war ein unvergesslicher toller Tag!

Südwesten

Der Südwesten bietet eine wundervolle, teils dschungelartige Landschaft.

Dort befindet sich der auch Berg Le Morne, das Wahrzeichen der Insel, welcher zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Mein Ausflug in den Südwesten führte mich in malerische Landschaft, in der man stundenlang wandern, schauen und entdecken möchte. Die schönsten Highlights möchte ich hier mit euch teilen:

Highlights – TOP 3

  • Black River Gorges Nationalpark – Gorges Viewpoint
  • Chamarel 7 Coloured Earth Geopark und Chamarel Wasserfall
  • Chamarel Rumfabrik

Black River Gorges Nationalpark – Gorges Viewpoint

Unsere Tour führte uns als Erstes zum Vulkankrater von Mauritius. Es gab dort außer einer grünen Schlucht nicht viel zu sehen.

Ganz gespannt war ich nun auch den Black River Gorges Nationalpark, Chamarel mit seiner hübschen Flora und Fauna, den Wasserfall, die Siebenfarbige Erde und die legendäre Rum-Brennerei. So wie man sich Mauritius, grünen Dschungel und bunte Flora und Fauna vorstellt.

Der Black River Gorges Nationalpark ist einfach traumhaft! Gerne hätte ich hier eine Wandertour gemacht, um das Ganze hautnah zu erleben. Doch es rief bereits unsere nächste Etappe, der „Chamarel 7 Coloured Earth Geopark“.

TIPP ❢ Den Gorges Viewpoint findet ihr an der gut ausgebauten Ost-West-Verbindungsstraße mitten im Black River Gorges National Park. Hier findet ihr die meiner Meinung nach schönsten Ausblicke über Mauritius. Wenn ihr den Aussichtspunkt am Morgen / Vormittag besucht, ist in der Regel nicht viel los, so dass ihr die Schönheit und Idylle in vollen Zügen genießen könnt. Von hier aus seht ihr neben dem Black River Wasserfall auch den höchsten Berg auf Mauritius, den 828 Meter hohen Piton de la Petite Rivière Noire.

Chamarel 7 Coloured Earth Geopark & Chamarel Wasserfall

Kurze Zeit später erreichten wir den Chamarel 7 Coloured Earth Geopark und ich bin weiterhin begeistert von der Schönheit der Natur hier. Wir fahren durch wunderschöne Natur zu unserem ersten Stopp dort mit Blick auf den Chamarel Wasserfall. So schön!

Nach einigen Fotos geht es rechts eine hübsche Treppe hoch zum nächsten Aussichtspunkt. Dort werden wir wieder mit einer tollen Aussicht und wundervollen Eindrücken belohnt.

Bald geht es weiter zum nächsten Highlight der Tour „die Siebenfarbige Erde“. Ich hatte bereits schon einiges dazu gelesen und gehört und war sehr gespannt, was mich erwartet.

Wir stoppten und liefen einen kleinen schön angelegten, gepflegten Weg entlang und da war sie, die Siebenfarbige Erde. Sie ist ein Naturphänomen! Die Hügellandschaft der Siebenfarbigen Erde ist vulkanischen Ursprungs. Die Farben entstehen durch die Umwandlung von Basaltlava in Tonminerale.

Nach tollen Schnappschüssen gingen wir noch ein bisschen im hübschen Park spazieren und freuten uns nach einem sehr guten Kaffee dort an der Kaffeebar auf unser Mittagessen.

Restaurant Tipp

Le Chamarel Panoramic Restaurant – Gute Küche, professioneller Service, Hammer Ausblick!

Ich kann euch dieses gute im Paradies auf toller Höhe gelegene Restaurant sehr empfehlen. Wir bekamen hier unser Mittagessen und konnten neben guten Speisen und netter Unterhaltung den Hammer Ausblick in vollen Zügen genießen.

Alle Details zur Lage, Tel. und Tischreservierung findet ihr hier https://www.lechamarelrestaurant.com/

Rumfabrik „Rhumerie de Chamarel“

Dort im Südwesten von Mauritius inmitten der traumhaften Landschaft von Chamarel findet ihr die Rumfabrik oder besser Rumbrennerei. Das Gebiet bietet neben wunderschönen Naturphänomenen und Ausblicken, eine Vielzahl von tropischen Früchten, weite Flächen von Ananasplantagen und Zuckerrohrfeldern.

Das Besondere an dem Rum aus Chamarel ist die Eigenschaft, dass der Rum rein ökologisch ist und somit als Qualitätsrum gilt. Geheimnis der hohen Qualität ist die besondere Erde am Fuße des höchsten Berges von Mauritius. Auf diesem Stück Landschaft wird kein Zuckerrohr abgebrannt, sondern es wird in den frühen Morgenstunden per Hand geerntet und innerhalb der nächsten vier Stunden in der Mühle verarbeitet.

Wir kamen in den Genuss eines Rum-Tastings und ich muss sagen, ich habe vorher noch nie so einen wunderbaren Rum wie hier probiert – insgesamt 8 Sorten:

Rhumerie de Chamarel

Das Bauwerk der Brennerei ist sehr geschmackvoll und einladend gestaltet und an den hohen Standard des Qualitätsrums angepasst. Dies gilt auch für den Service, der sehr freundlich ist, gerne alle Fragen beantwortet und professionell das Wissen rund um den Rum und die Herstellung vermittelt.

Wer von euch Rum kaufen möchte, dem empfehle ich es hier zu tun!

Osten

Ich hatte schon einiges über den Osten der Insel gelesen und wollte mich sehr gerne von der wunderbaren Welt auf und unter Wasser dort begeistern lassen.

Mit einem Shuttle vom Hotel ging es zu einem kleinen Hafen im Osten, in dem ein schöner weißer Katamaran auf uns wartete.

Wir fuhren bei recht starker Windstärke und Sprühregen los und waren nicht so sicher, ob es eine gute Idee war den Katamaran bestiegen zu haben. Die Crew war sehr nett, entspannt und lenkte den Katamaran mit Bedacht und Vorsicht. Es gab direkt auf See kühle Drinks und die Stimmung war ausgelassen und insgesamt recht locker. Wir segelten eine ganze Weile übers Meer (nicht so weit raus, da es recht stürmisch war). Nach einiger Zeit fing die Crew an unser Mittagessen zu grillen und beeindruckte uns mit leckerem Grillgut und schmackhaften hausgemachten Salaten.

Traumhafte Katamarane

Langsam wurde das Wetter besser, der Himmel schloss auf und wir hatten auf einmal wunderschönen Sonnenschein als wir an unserem Ziel, der wunderhübschen kleinen Insel Ile aux Cerfs ankamen. Die Insel ist, wie man sich eine Trauminsel im Paradies vorstellt. Weißer Sand, türkisblaues warmes seichtes Wasser, schöne weiße Liegen mit Sonnenschirmen aus Palmblättern, eine hübsche Bar, bunte Boote und glückliche Menschen.

Einfach paradiesisch!

Das Beste zum Schluss

Mein Urlaub war anders als gedacht und doch so viel schöner als erwartet. Nachdem ich anfing mich auf die Insel und die Menschen einzulassen und alles ganz entspannt anzugehen, habe ich meine gut 13 Tage auf Mauritius in vollen Zügen genießen können.

Meinen hübschen Bungalow am Strand des Radisson Azuri, das leckere Essen, besonders in den a la carte Restaurants des Radisson Azuri und den liebenswerten „VIP-Service“ im Hotel werde ich immer im Herzen und meinen Erinnerungen tragen. Toll waren die Ausflüge, wie oben beschrieben und vor allem die vielen unterschiedlichen Eindrücke und positiven Emotionen.

Last but not least möchte ich die tollen Menschen erwähnen, die ich dort kennenlernen durfte. Menschen aus aller Welt – Amerika, Südafrika, Europa – und die Einheimischen und Zugewanderten.

Mir wurde soviel Liebe, Freude, Schönes, Positives und Freundschaft von unterschiedlichsten Menschen, verschiedenster Kulturen zuteil, wie ich es bisher noch auf keiner Reise vorher erlebt habe!

Vielleicht lag es daran, dass ich alleine gereist bin und mich ganz offen auf Land & Leute einlassen konnte.

Blick aus meinem Bungalow

Dankeschön – Radisson Blu Azuri

Mein ganz besonderer Dank gilt dem Team des Radisson Blu Azuri Hotels. Hier möchte ich ganz besonders Veena und Abiskeh erwähnen, die mir so ziemlich jeden Wunsch von den Augen abgelesen haben.

Im ganzen Hotel wurde mir sehr viel Herzlichkeit, Servicebereitschaft und Hilfsbereitschaft und Professionalität entgegengebracht.

Schaut hierzu auch gerne direkt auf der Hotelseite unter https://www.radissonhotels.com/en-us/hotels/radisson-blu-resort-mauritius-azuri-spa?cid=a:se+b:gmb+c:emea+i:local+e:rdb+d:mea+h:MUAZURSP auf Holidaycheck unter https://www.holidaycheck.de/hi/radisson-blu-azuri-resort-spa/9aa735d0-2d0a-384b-8bc9-d17d72f7fb1a oder Tripadvisor unter https://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g1932024-d5888235-Reviews-Radisson_Blu_Azuri_Resort_Spa-Riviere_du_Rempart.html

Blick vom Hauptrestaurant auf den Pool

Es war ein wunderschöner, unvergesslicher Urlaub, der einen Platz in meinem Herzen gefunden hat ♥♥♥

Viel Spaß beim Planen und Erkunden von Mauritius.

Eure Petra

Weitere interessante Reisetipps und Destinationen finden ihr auf meinem Blog unter „DESTINATIONS“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.