Schöngeistiges
You Are Reading

Herrlicher Gardasee

0
Lifestyle, Reisen Europa

Herrlicher Gardasee

Der Süden des Gardasees

Ihr Lieben!

Dieses Jahr haben wir in den Sommerferien den herrlichen Süden des Gardasees kennengelernt. Der Gardasee ist der größte See Italiens und seine weitläufige Region bietet tolle Möglichkeiten für Groß und Klein. Heute möchte ich euch an unseren schönen Erlebnissen und Impressionen teilhaben lassen. Tipps und Hotspots des südlichen Gardasees findet ihr hier aus erster Hand und selbst getestet. Mein Reisebericht umfasst folgende Orte / Regionen im Süden:

  • Peschiera del Garda
  • Desenzano del Garda
  • Sirmione
  • Bardolino
  • Lazise
  • Brescia – Outlet Shopping
  • Kids Programm: Movieland Park, Canevaworld Resort & Parco Natura Viva
  • Besonderes Highlight: Ausflug nach Venedig!

Peschiera del Garda

Wir hatten für unseren Urlaub am Gardasee ein Mobile Home in Peschiera del Garda gebucht. Schon länger planten wir diese Art des Urlaubs mal auszuprobieren und nun war es soweit. Am Do. 29.08.2020 ging’s los zur Ferienanlage San Benedetto Camping Relais in Peschiera. Wir wussten nicht was uns erwartet, da wir alle bisher weder im Süden des Gardasees, noch in einem Mobile Home Urlaub gemacht hatten.

[ngg src=“galleries“ ids=“6″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

Peschiera liegt am bedeutenden Fluss Mincio und direkt am Ufer des Gardasees. Der Fluss ist deshalb so bedeutend und wurde bereits vor vielen Jahrhunderten von mächtigen Festungsmauern geschützt, da er der einzige schiffbare Abfluss des Gardasees ist und bereits zu Zeiten der Römer als Verbindung zum Po und weiter zur Adria genutzt wurde.

1516 übernahmen die Venezianer Peschiera und gewannen damit die Macht über den Warenverkehr des Sees. Später unter der Herrschaft von Napoleon wurden die Wehrbauten der Stadt noch stärker erweitert.

Peschiera liegt strategisch besonders gut, weil man viele, tolle Freizeitmöglichkeiten hat. Man ist in direkter Nähe zu den schönsten Orten des Sees wie Bardolino, Sirmione und Lazise. Auch das entzückende Malcesine ist nicht weit entfernt. Eine gute halbe Stunde von hier seit ihr in Verona und in nicht ganz zwei Stunden im einzigartigen, romantischen Venedig.

Auch die Kids kommen hier voll auf ihre Kosten. Neben toben und plantschen im angenehmen Wasser des Sees, finden sie hier die größte Dichte an Freizeitparks. Es gibt das Gardaland, Movieland, Canevaworld Aquapark, Sealife und den wundervollen Parco Naturale Viva.

Desenzano del Garda – größte Stadt

Desenzano ist mit rund 30.000 Einwohnern der größte Ort am See. Wir haben bei unserem ersten Besuch erst einmal die Altstadt und den kleinen Hafen besucht. Die Gassen der Altstadt sind sehr hübsch und es gibt einen guten Mix von Restaurants, Cafés, Boutiquen und kleinen schönen Läden.

Zum Abschluss unseres Besuchs gönnten wir uns noch sehr leckere Pizza und Pasta im Gattolardo, Via Achille Papa 13/15, 25015 Desenzano. Es ist ein kleines, schnuckeliges italiensches Restaurant mit selbstgemachter Pasta, toller Pizza, Fisch & Fleisch. Die Karte ist überschaubar, da alles frisch zubereitet wird. Auf der Weinkarte findet ihr einige schöne, bezahlbare ausgesuchte Weine zum Probieren und genießen.

Alles Wissenwerte rund um Desenzano bietet euch Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Desenzano_del_Garda und auch hier https://www.gardasee.at/orte/desenzano-del-garda.html findet ihr wertvolle Infos zur Stadt und ihren Sehenswürdigkeiten.

Sirmione del Garda – Schönheit des Sees

Sirmione müsst ihr euch unbedingt anschauen, wenn ihr nicht bereits hier gewesen seid. Mit ihren rund 8.500 Einwohnern gehört das Städtchen eher zu den kleineren Orten des Gardasees. Es ist meiner Meinung nach eines der schönsten Orte des Gardasees und meist gut besucht von vielen Touristen.

Das Wahrzeichen des Orts ist die imposante Wasserburg, direkt neben der Brücke, die einst von den Scaligeri auf dem antiken Osthafen erbaut worden ist und zur Verteidigung und Machtdemonstration diente. Die entzückende kleine Altstadt bietet sich an zum Bummeln und entdecken. Der tolle Panaromaweg entlang zwei schöner, sauberer Strände ist einen gemütlichen Spaziergang wert.

Wir haben uns einfach ein bisschen durch die Stadt und über den Panoramaweg treiben lassen. Waren ein bisschen Eis schlabbern, was trinken und am Abend sehr köstlich essen.

[ngg src=“galleries“ ids=“8″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

TIPP Wir entschieden uns zum Dinieren für das Ristorante Il Girasole, Via Vittorio Emanuele, 72 Sirmione, Phone: +39030919182, www.ilgirasole.info. Hier stimmt wirklich alles: die Einhaltung der Corona-Regeln, der freundliche Service, die Qualität und der Geschmack der Speisen, die Auswahl an Gerichten und Weinen und das Ambiente.

Es gab für uns beide die empfohlenen Menüs – einmal mit Fisch und einmal mit Fleisch, was sich als eine wunderbare Wahl herausstellte. Dem Junior waren die Gerichte etwas zu ausgefallen, woraufhin man ihm ein feines Kalbsschnitzel mit selbstgemachten Pommes empfahl, was ihn einfach nur glücklich machte. Die Weinkarte bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel das Passende. Selbst die Auswahl der offenen Weine ist wunderbar und preislich fair. Ich kann euch dieses schöne Restaurant absolut empfehlen!

Bardolino – hübscher Weinort

In den hübschen Weinort Bardolino kamen wir an einem Nachmittag Anfang September. Bardolino liegt am südlichen Ostufer des Gardasees, an der Riviera degli Olivi, an der auch der Weinbau eine wichtige Rolle spielt. Für Weinliebhaber ist die Region in meinen Augen ein Muss, da hier der Bardolino, der bekannteste Wein des Gardasees wächst. 32 Mio. Flaschen werden jährlich abgefüllt, 65 % exportiert. Durch die sanfte Hügellandschaft hinter Bardolino führt die ausgeschilderte „Strada del Vino“ an der ihr 67 Kellereien entdecken und besuchen könnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bardolino selbst ist ein hübscher Weinort mit schönen Gassen, vielen Cafés und Restaurants, einem hübschen kleinen Hafen und einer Promenade, auf der es sich herrlich mit Blick auf den See und das kleine Riesenrad flanieren lässt. Wir sind erst einmal bis zum Riesenrad spaziert, in das ihr sogar euren Hund mitnehmen dürft. Danach ging es durch die gemütlichen Gassen, die glücklicherweise aktuell nicht überlaufen sind und zum Stöbern in den ein oder anderen schönen Laden.

Am Abend gab es noch gemütlich Pizza und Vino, bevor wir wieder nach Hause fuhren.

Lazise – mein Lieblingsort

Lazise ist zu einem meiner absoluten Lieblingsorte am Gardasee geworden. Die mittelalterliche, autofreie Altstadt, umsäumt von einer schönen Zinnen gekrönten Stadtmauer, hat unheimlich viel Charme und Flair. Früher unter venezianischer Herrschaft war der Ort mächtig: ein bedeutendes Handelszentrum und als erste Kommune am See frei. Als deutliches Zeichen aus dieser Zeit findet ihr das Zollgebäude am Hafen, von dem aus Lazise – und somit Venedig – jahrhundertelang den Warenverkehr am Gardasee kontrollierte.

Mit seinen rund 7.000 Einwohnern und den vielen Touristen ist immer was los. Egal ob man sich auf der schönen Piazza, die man direkt kurz nach dem Durchqueren der Stadtmauer erreicht, niederlässt. Oder in den hübschen schmalen Gässchen, natürlich am kleinen Hafen und der Uferpromenade ein Plätzchen zum Verweilen findet. Es gibt vieles zu entdecken und zu schauen! Hier tummeln sich die Menschen, hier laden kleine Restaurants und Cafés zum Entspannen und genießen ein und hübsche Läden bieten ansprechende, oftmals auch einheimische Waren an.

[ngg src=“galleries“ ids=“2″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

Shopping Tipps, Lazise

Schmuck

Sehr hübschen, handgearbeiteten Schmuck von lokalen Künstlerinnen findet ihr im L’angoletto, via Calle Prima 17, 37017 Lazise, Tel. +39 349 783 1175, Instagram: lagolettolazise

Keramik

Wunderschöne Keramik von lokalen Künstlern bekommt ihr bei Garda Ceramiche. Hier gibt es neben den klassischen Gardasee Motiven (Zitronen / Oliven) auch schöne moderne Keramik und kleine Mitbringsel in Form von kleinen Tieren, Pflanzen, Früchten und vielem mehr.

Adresse: Garda Ceramiche, Via Albarello 16, Lazise, Tel. +39 45 83020210 oder im Internet unter www.gardaceramiche.com

Lederwaren

Bei dem seit 1976 als Familienbetrieb geführten Lederwarengeschäft Baur findet ihr qualitative italienische Lederprodukte – in traditioneller Handarbeit produziert. Es gibt hier tolle Ledertaschen in allen Farben und Formen und traumhaft schöne Gürtel und Gürtelschnallen.

Adresse: Baur Lederwaren, Piazza Giacomo Matteotti 45, 37011 Bardolino oder Instagram: bauer_lederwaren.

Eat & Meet, Lazise

TIPP❣ Zum Dinner waren wir einmal im edlen Ristorante La Kambusa, Calle Prima 20, 37017 Lazise, Tel. +39 45 923 3096, E-Mail: lakambusalazise@gmail.com. Dieses kleine aber feine Restaurant kann ich euch wärmstens empfehlen. Als Aperitif nahmen wir Aperol Spritz und Martini Rosso. Zur Vorspeise wählte ich köstliche Spaghetti Carbonara und meine Jungs Büffelmozarella mit feinem luftgetrocknetem Schinken. Zum Essen gab es einmal köstliches Thunfischsteak mit Pistazienpaste auf Rosmarin Kartoffeln, edles Angusfilet mit Bratkartoffeln und frischen Gemüse und leckere Entenkeule auf Erbsenmus auch mit Bratkartoffeln. Dazu ein klassischer Chianti Classico. Einfach wunderbar!

Dinner, Ristorante La Kambusa, Lazise, Gardasee
Dinner Ristorante La Kambusa, Lazise

TIPPEin paar Tage davor hatten wir uns das Weingut MASI zum Dinieren ausgesucht. Wunderbar auf einem Hügel gelegen mit Blick auf die Weinberge, den Sonnenuntergang und das Weingut genossen wir ein herrliches Abendessen mit unheimlich liebenswertem Service.

Wir bestellten als Aperitif zwei Rosé Spumante – 2019 Rosa del Fae – und als Vorspeise die Auswahl an Wurst- und Käsespezialitäten aus den Bergen der Lessinia, mit Mixed Pickles und Campofiorin-Weingelatine. Als Hauptspeise bekam der Junior das leckere Kindergericht Penne mit Ragout vom Huhn & Kaninchen und wir einmal geschnittenes Büffel-Filet vom Grill mit Spinat, Stravecchio-Käsekruste mit Balsamico Dressing vom „Riserva Privata Boscaini“. Und mein Mann wählte in Schinken gewickelten, mit Wein „Rosa dei Masi“ und Rosmarin zubereiteten Kaninchenbraten, Endiviensalat und in Öl gebratene Kartoffeln. Zum Kaninchenbraten empfahl man uns einen roten 2013er Fojaneghe, CONTI BOSSI FEDRIGOTTI und zum Büffel-Filet eine 2015er Costasera Amerone Classico, MASI.

Als Digestif empfahl der Service den Elisir Allo Zenzero des Weinguts, der so köstlich und einzigartig war, dass ich mir danach direkt eine Flasche mitnahm.

Brescia – Outlet Shopping

Wie ihr mich kennt, darf auf meinen Reisen auch das Shoppen nicht zu kurz kommen. Nachdem ich bereits in jedem der besuchten Orte das ein oder andere hübsche Teil – Parfum, handgefertigten Schmuck, Pyjama, Hut, Notizbuch – ergattert hatte, wollte ich es nicht versäumen das Designer-Outlet Franciacorta – LAND of FASHION – nordwestlich von Brescia zu besuchen. Ihr findet hier in 190 Geschäften meist die italienischen Edelmarken wie FURLA, BALDINI, Armani, Cavalli, Pollini usw. Zudem schöne italienische Marken, die uns hier nicht so bekannt sind. Natürlich auch die Evergreens und bekannten Sportmarken wie Nike, Adidas, Under Armour, Salomon und andere.

Für uns hat es sich auf jeden Fall gelohnt. Alle haben was gefunden und wir sind mit gut gefülltem Kofferraum wieder heim gefahren 🙂

Genaue Infos und alle angebotenen Marken findet ihr unter: https://www.franciacortaoutlet.it/en/home

Kids Programm – Caneva Resort & Parco Natura Viva

Für Kids ist der Süden des Gardasees Spaß pur. Neben den vielen Unterkünften und Campingplätzen, wo herrlich viele Kinder spielen oder im Wasser toben, findet ihr alle berühmten Vergnügungsparks nah beieinander zwischen Peschiera und Lazise.

Wir hatten uns vorher intensiv informiert, welche Parks / Attraktionen die Corona-Regeln umsetzen, wie sie sie leben und wo es für die ganze Familie sicher ist. Folgende Parks waren in jeder Hinsicht toll und absolut empfehlenswert.

Canevaworld Resort & Movieland

Fun, Fun, Fun!

Canevaworld Resort / Aquapark und Movieland gehören wohl irgendwie zusammen, sind aber zwei getrennte Vergnügungsparks mit ganz unterschiedlichen Ausrichtungen.

Caneva Resort ist ein riesiger Aquapark mit vielen verschiedenen Rutschen, Schwimmbecken und Wasserattraktionen. Den ganzen Tag könnt ihr hier im Wasser toben, rutschen, fliegen, chillen, sonnen…einfach mega.

Eingang Movieland

Movieland ist klassisch aufs Thema Film, Kino, Entertainment ausgerichtet. Hier findet ihr tolle Shows (in italienischer Sprache), 4D-Kino, Attraktionen auf bekannte Actionfilme bezogen, eine mega Achterbahn und einen schwindelerregenden Freefall Tower. Die Zeit vergeht hier wie im Flug und ihr habt, trotzdem einiges nur auf Italienisch ist, richtig viel Spaß und Action.

Android, 4-D Action

Wir fanden beide Parks super und können sie absolut empfehlen!

TippWir hatten die Eintrittskarten an unserer Rezeption gekauft und über deren Sonderkonditionen im Grunde 2 Parks zum Preis von einem bekommen. Im Schnitt waren es 30,- EUR pro Nase (für beide Parks / 2 Tage), was für die gebotene Qualität und den riesen Spaß ein toller Preis ist.

Medieval Times

Speisen wie im Mittelalter und das in einem einzigartigen Ambiente! Eine ritterliche Festtafel steht bereit und die ganze Familie speist, wie die Könige aus alten Zeiten. Das Menü ist einfach aber gut und für nahezu jeden Geschmack geeignet. Es gab am Anfang ein warmes Focaccia mit Käse und Schinken, danach Minestrone mit Weißbrot ein ganzes Hühnchen und Apfelstrudel mit Vanilleeis + Espresso zum Abschluss. Alles wurde begleitet von Wasser, Cola, Bier und Rotwein soviel man wollte.

Das Festbankett ist jedoch keineswegs nur ein langweiliges Dinner – es wird aufgemischt von einer tollen, unterhaltsamen Rittershow. Zwei Stunden lang wird euch hier ein Unterhaltungsprogramm der besonderen Art geboten: Actiongeladene Ritterturniere und amüsante Hofspiele begeistern Alt und Jung.

[ngg src=“galleries“ ids=“3″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

Uns allen haben die Medieval Times gut gefallen, wir hatten riesen Spaß und wir können es euch – besonders Familien mit nicht allzu kleinen Kindern – absolut empfehlen❢

TOP TIPP❢ Parco Natura Viva – Safari und Tierpark

Parco Natura Viva ist wohl einer der schönsten Tier- und Safariparks, die ich in meinem Leben bisher besucht habe. Es ist ein Zoo auf einer Fläche von 42 ha, der sich natürlich in die Landschaft einfügt, wurde 1969 eröffnet und ist Heimat von 1.200 Tieren. Der Park ist in zwei Hauptbereiche aufgegliedert: den faszinierenden Safaripark, den ihr nur mit Auto durchqueren könnt, da die Tiere sich hier frei bewegen und den wunderschönen Fauna-Park, den ihr wiederum nur zu Fuß erkunden könnt.

Im Vorwort des Guide Books formuliert es Dott. Cesare Avesani Zaborra, Wissenschaftlicher Direktor so:

Der Parco Natura Viva beherbergt die bedeutendste zoologische Sammlung Italiens. Entlang des Weges erleben Sie, in geografische Gebiete aufgeteilt, die großartige Vielfalt der Fauna unseres Planeten. Ein qualifiziertes Team von Biologen, Tierärzten und Naturforschern sorgt für die 250 Tierarten in dieser außergewöhnlichen Arche. Dem Parco Natura Viva werden im Rahmen europäischer Schutzprojekte gefährdete Arten anvertraut…

[ngg src=“galleries“ ids=“4″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

Wir haben in dem Park inkl. Safari rund 5 Stunden inkl. Mittagessen verbracht und hätten sicherlich noch länger dort bleiben können. Es hat uns unglaublich viel Freude gemacht erst durch den Safaripark zu fahren und viele Tiere frei zu erleben und danach zu Fuß den Park zu erkunden und die Tiere in ihren sehr artgerecht angelegten Gehegen zu beobachten.

Ich kann euch einen Besuch sehr empfehlen. Er ist eine große Freude für Groß und Klein. Euer Eintrittsgeld wird gut in den Park, die Tiere und die Schutzprojekte investiert. Wirklich eine tolle Sache!

Venedig – besonderes Highlight

Einen Tag unseres schönen Urlaubs sind wir nach Venedig gefahren. Venedig ist so einzigartig und schön, dass es jeder mal besucht haben sollte.

Venedig, Gondeln, Gondoliere

Wirklich märchenhaft und surreal mutet die Lagunenstadt an. Auf Millionen von Holzpfählen rund 500 nach Christus errichtet, vermittelt sie den Eindruck, sie würde auf dem Wasser schweben. Venedig ist reich an Geschichte, Charme, Kunst und Traditionen. Verspielte Kuppeln, Adelspaläste, Gondeln und Linienschiffe prägen das Bild der wasserumspülten Stadt. Die Pracht einer verspielten Renaissance-Architektur begegnet euch hier auf Schritt und Tritt.

Venedig, Canal Grande

Die schönsten Sehenswürdigkeiten

Mit einem kleinen Boot von unserem etwas außerhalb gelegenen Parkhaus kamen wir in der Nähe des Markusplatzes an. Wir liefen los und entdeckten als Erstes die „Seufzerbrücke“. Weiter ging es Richtung „Markusplatz“, an dem wir dem imposanten, wunderschönen „Markusdom“ und den „Dogenpalast“ bewundern konnten.

TIPP❢ Danach brauchten wir erst einmal eine Stärkung und machten eine Pause in einer kleinen Gasse nahe des Markusplatzes im „Ristorante al Chianti“. Hier bekamen wir leckere italienische Antipasti, gute Pizzen und kühle Drinks. Der Service war sehr freundlich und wir fühlten uns rundum wohl.

Weiter gings danach durch herrliche kleine Gassen mit tollen Geschäften, kleinen Restaurants und Cafés Richtung „Rialtobrücke“ und „Canal Grande“. Die Rialtobrücke ist, neben den bisher genannten Sehenswürdigkeiten, eines der bekanntesten und begehrtesten Bauwerke in Venedig. Der Canal Grande, ist die längste und schönste Wasserstraße der Stadt. Sie zieht sich wie eine vier Kilometer lange Schlange unter den 400 Brücken Venedigs hindurch.

Venedig, Gondeln

Was gibt es Schöneres, als auf dem Canale Grande ganz romantisch mit der Gondel zu fahren? Wir mieteten uns direkt in der Nähe der Rialtobrücke (die Preise sind überall gleich) eine Gondel mit einem wirklich tollen, unterhaltsamen Gondoliere – Fabio 🙂 Es war ein wunderbares Erlebnis über den Canale Grande, durch die kleinen Kanäle und unter der Rialto Brücke zum Küssen zu gondeln und Venedig auf dem Wasser zu genießen.

[ngg src=“galleries“ ids=“9″ display=“basic_thumbnail“ thumbnail_crop=“0″]

Wir hatten einen tollen Tag im aktuell recht wenig besuchten Venedig! Durch Corona hat Venedig im Moment ca. 70 % weniger Besucher, so dass sich ein Besuch auf jeden Fall für euch lohnt und man sich gut überall bewegen kann und aussuchen, wo man Pause machen / Essen möchte.

Leider kann ich euch unser Restaurant am Canale Grande, das wir zum Abendessen aussuchten, nicht empfehlen.

FAZIT – Gardasee & Venedig

Wie ihr seht hatten wir einen traumhaft schönen Urlaub und konnten uns, trotz der aktuellen Herausforderungen durch Corona, überall gut und sicher bewegen, ohne zu erkranken, und unsere Zeit ausgiebig genießen.

Der Süden des Gardasees garantiert viel Spaß und gute Erholung für Groß und Klein.

Es war für jeden was dabei! Tolle Bekanntschaften, Spaß beim Baden und Plantschen im See, leckeres Essen & Trinken, Sightseeing und bleibende Eindrücke, Shoppen, verschiedene Freizeitparks und vieles mehr!

Venedig ist immer wieder eine Reise wert und im Moment ein wahrer Genuss für die Sinne – kulturell und kulinarisch!

Die Schönheiten der italienischen Natur wollen weilend genossen sein, nicht im Wandel, sondern aus dem Rahmen von Palästen und Kunstgärten, träumend und erschöpfend.

Carl Spitteler, (1845 – 1924), Schweizer Dichter, Romanautor, Nobelpreisträger für Literatur 1919

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen und würde mich über euer Feedback, Ideen und Tipps riesig freuen.

Bleibt gesund, verträumt, neugierig und fröhlich 🙂

Eure Petra

Sonnenuntergang, Hafen von Lazise, Gardasee
Sonnenuntergang am Hafen, Lazise, Gardasee

P.S. Mehr zum Thema Reisen, Essen und Spaß findet ihr auf meinen Seiten „HOTSPOTS“, „EAT & MEET“ und „OUTDOOR & FUN“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.